Nationalpark Hohe Tauern

 

Das größte Schutzgebiet der Alpen ...

 

Wilde Urlandschaft und bergbäuerliche Kulturlandschaft.

Das sind die beiden Gesichter des Nationalparks Hohe Tauern. Mit 1.856 km² Fläche ist er das bei weitem größte Naturschutzgebiet im gesamten Alpenraum. Das Schutzgebiet erstreckt sich über weite alpine Urlandschaften wie Gletscher, Felswände und Rasen sowie über die über Jahrhunderte sorgsam und mühevoll gepflegte Almlandschaften.

 

Der Nationalpark Hohe Tauern wurde 1981 eingerichtet und ist somit Österreichs erster Nationalpark. Während der folgenden Jahre hat sich das Schutzgebiet, an welchem die drei Bundesländer Kärnten, Salzburg und Tirol beteiligt sind, zum flächenmäßig größten geschützten Naturraum der Alpen entwickelt.

 

Im Nationalpark Hohe Tauern gibt es 266 Berggipfel über 3.000 Meter und 551 Seen mit einer Größe zwischen 27,03 ha und 35 m² Meter

 

Die Top Five sind:

  • Kratzenbergsee, Salzburg, Hollersbachtal, 27,03 ha
  • Eissee, Salzburg, Krimmler Achental, 25,06 ha
  • Unterer Schwarzsee, Salzburg, Muhr, 20,47 ha
  • Wangenitzsee, Kärnten, Wangenitztal, 19,15 ha
  • Unterer Gerlossee, Salzburg, Wildgerlostal, 13,60 ha

Nationalpark weitere Infos und Links:
 
Nationalpark Bergführer
Nationalpark Ferienregion Hohe Tauern
 

 

Erholungshotel Kaltenhauser  
Familie Steinhauser
A-5731 Hollersbach 17
Tel. +43(0)6562/8117-0 
info@kaltenhauser.com

Aktuelle Gästezeitung 21. Jahrgang Nr. 2
Webcam Panoramabild Hollersbach - Mittersill
Erholungshotel-Kaltenhauser
Offizieller Partner von Hohe Tauern Health
Offizieller Partner
Nationalpark Hohe Tauern

Ausgezeichnet mit: